Farn.jpg

Coaching für Führungskräfte

Gerne unterstütze ich Sie in Fragen zu Beruf, Karriere, Führung und persönlicher Entwicklung, z. B. bei Fragen der beruflichen Standortbestimmung oder Neuorientierung, der Bewältigung von Veränderungsprozessen oder bei aktuellen Problemen. Ich nutze Fragen, Methoden und Verfahren aus verschiedenen Fachgebieten und arbeite nicht nach einem vorgefertigten, immer gleichen Schema, sondern passe das Coaching individuell Ihren Bedürfnissen an.

Themen können sein

Klärung von zentralen beruflichen Anliegen und konkreten aktuellen Problemen

Berufliche Standortbestimmung und Fragen nach der Passung von beruflichen und privaten Rollen

(Weiter)Entwicklung von Karriereentwürfen, Lebens- und Berufskonzepten

Entwicklung von Führungskompetenz und eines eigenen Führungsstils

Erstellen eines Kompetenzprofils

Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit

Stärkung von Entscheidungskompetenz

Identifikation von Veränderungspotenzial

Gestaltung und Begleitung von Lern- und Veränderungsprozessen und Übergängen

Persönlichkeitsentwicklung

Klärung von Krisen- und Konfliktsituationen

Spiritualität und Sinnfragen

Stressbewältigung und Burnout-Prävention

Bewältigung von Trauer und Verlust

Mein Angebot richtet sich auch an Privatpersonen und Beschäftigte ohne Leitungsfunktion.

 

Young Professionals und Studierende

Manchmal erweist sich die erste Stellensuche nach erfolgreich absolviertem Studium trotz guter Noten als schwierig und Bewerber:innen suchen länger als ihnen lieb ist.

Neben der fachlichen Qualifikation ist es die Persönlichkeit der Bewerberin oder des Bewerbers, das Vertreten des eigenen Standpunkts, die Fähigkeit zu Reflexion, das Auftreten insgesamt, das Interesse des Unternehmens weckt und die noch fehlende praktische Berufserfahrung ausgleicht.

In Bewerbungsgesprächen geht es also auch um Fragen der persönlichen Einstellung, der überzeugenden Darstellung der bisherigen beruflichen und persönlichen Entwicklung, um eine realistische Einschätzung der eigenen Stärken und des Entwicklungspotenzials und der eigenen Ressourcen und letztlich ist auch die Frage, ob die Motivation für die ausgeschriebene Stelle schlüssig erklärt werden kann.

Manchmal stehen im Coaching eher grundlegende Fragen im Vordergrund: Bin ich im richtigen Studienfach angekommen? Will ich den eingeschlagenen Weg weitergehen oder doch lieber einen anderen wählen? Wie gehe ich mit Lernschwierigkeiten oder Lernwiderständen um? Was tue ich gegen Stress und Prüfungsängste?

​​

Themen können sein

Fragen der beruflichen Orientierung (z. B. will ich weiterstudieren, promovieren?)

Kompetenzentwicklung

Bewerbertraining / Bewerbungsunterlagen-Check

Stärken- und Schwächen-Analyse

Umgang mit Lernschwierigkeiten und Lernwiderständen

Persönlichkeitsentwicklung

Bewältigung von Krisen und Konflikten

Stressberatung und Bewältigung von Prüfungsangst

 
 

Supervision

Supervision ist ein wissenschaftlich fundiertes und praxisorientiertes Beratungskonzept

zur Sicherung und Verbesserung der Qualität der beruflichen Arbeit mit dem Ziel, die Arbeitszufriedenheit zu erhöhen. Das eigene Planen und Handeln kann mit Hilfe eines Supervisors überdacht und reflektiert werden – ebenso wie die Arbeit mit Klient:innen.

Thematische Grundlage bildet der berufliche Alltag. In welchen Situationen treten immer wieder Probleme oder Konflikte auf? Wo liegen meine Ressourcen und wie kann ich meine Kompetenzen stärken?

​​​​

Mögliche Schwerpunkte

Verbesserung der Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit in den Arbeitsbeziehungen

Planen und Umsetzen neuer Entwicklungsschritte aufgrund der vorhandenen Ressourcen

Erlernen einer ziel- und ergebnisorientierten Denk- und Handlungsweise

Reflexion und Planung des eigenen Berufsweges und einer möglichen Neuorientierung

Unterstützung im Umgang mit schwierigen Klient:innen

Emotionale Entlastung und Verbesserung des Arbeitsklimas

Kreatives und therapeutisches Schreiben

Manchmal fehlen uns die Worte, um unsere Emotionen ausdrücken zu können. "Es hat mir die Sprache verschlagen", sagen wir. Dann kann Schreiben ein Weg sein, bisher nicht Gesagtes in Worte zu fassen. Auf diese Weise trägt Schreiben zur Verarbeitung des Erlebten bei und kann uns entlasten und gut tun.

Einer der ersten von dem überliefert ist, dass er das Schreiben zur Verarbeitung seiner Erlebnisse nutzte, war Kirchenvater Augustinus. In seinen schriftlichen Bekenntnissen notierte er seine persönliche Lebens- und Leidensgeschichte und unterstützte dadurch seine Selbstheilung.

Heute nutzen viele Menschen das Schreiben als Hilfe zur Entwicklung ihrer Persönlichkeit oder zur Strukturierung ihrer Gedanken.

Mit dem Schreiben tritt man in einen Raum, zu dem man nur selbst Zugang hat. In diesem Rahmen können Emotionen und Gedanken ungefiltert und unzensiert notiert werden, können neue Perspektiven ausprobiert oder der eigenen Fantasie freier Lauf gelassen werden. Man kann die Niederschirften sicher aufbewahren, sie mit jemandem teilen oder sie gleich wieder zerreißen - wie es einem gefällt. Mit dem Schreiben entsteht häufig eine Distanz zu belastenden Ereignissen. Dies ist eine entscheidende Voraussetzung für die Verarbeitung.

 

Coaching mit Brainspotting

Brainspotting ist ein neuer therapeutischer Ansatz zur Verarbeitung emotional belastender Ereignisse. Entdeckt und entwickelt wurde die Methode für die Traumatherapie von David Grand, einem New Yorker Psychiater. Brainspotting zeigt sich hilfreich bei emotional belastenden Erfahrungen in beruflichen und privaten Zusammenhängen. Dies kann der Verlust des Arbeitsplatzes sein, eine Mobbingerfahrung, Konflikte mit Kolleg:innen oder Vorgesetzen. Bewährt hat sich Brainspotting auch bei traumatischen Erfahrungen aus der Kindheit, bei Unfällen oder nach Einsätzen von Helfern im Katastrophenfall und bei Ängsten.

Mit Brainspotting kann eine emotionale Entlastung und eine Verbesserung der eigenen Leistungsfähigkeit erreicht werden.

 

Konflikt-Coaching und Mediation

Im Lauf unseres Arbeitslebens sind wir immer wieder auch mit Konflikten konfrontiert.
Wir sind gefordert, sie so zu lösen, dass ein kollegiales und sachorientiertes Weiterarbeiten möglich wird.

Häufig liegen Konflikten unterschiedliche Interessenlagen zugrunde.

Ein Verfahren, um diese Interessenlagen herauszuarbeiten, ist die Mediation.

Ein Mediationsverfahren durchläuft fünf Stufen

Erster Termin und Erläuterung des Verfahrens

Sammeln aller relevanten Konfliktthemen

Rangordnung und Bearbeitung der Konfliktthemen

Erarbeiten von Lösungsmöglichkeiten

Verfahrensabschluss

Zum Beitrag über Mediation im Magazin

 

Trauer am Arbeitsplatz

Trauer, Verlust oder traumatisierende Ereignisse haben immer auch Auswirkungen auf das Arbeitsumfeld. In vielen Unternehmen herrscht zunächst Unsicherheit und Ratlosigkeit - auf Seiten der Unternehmensführung ebenso wie auf Seiten der Belegschaft. Oft haben wir den Umgang mit diesen Themen verlernt und denken, Trauer hat am Arbeitsplatz und im Unternehmen nichts verloren, wenn überhaupt, dann sind diese Themen Privatsache. Dennoch bleibt die unangenehme Situation bestehen und es stellen sich Fragen, die im Trauerfall in aller Eile entschieden werden müssen:

Wie gehe ich als Führungskraft und im Kollegenkreis mit einer solchen Situation um?

Was ist konkret in die Wege zu leiten?

Welche Möglichkeiten der Unterstützung gibt es?

Wie können Arbeitsprozesse aufrechterhalten werden?

Wie kann sich ein Unternehmen auf eine solche Situation vorbereiten?

Inhalte einer Beratung können sein​

Beratung und Begleitung im Umgang mit trauernden Beschäftigten am Arbeitsplatz

Umgang mit Krisensituationen

(Inhouse-) Schulungen von Führungskräften und HR-Verantwortlichen

Prävention durch Krisenmanagement und Leitfäden

Trauerbegleitung von Teams und Einzelpersonen

 

Seminare & Workshops

Trauma und Trauer am Arbeitsplatz – Eine Hilfe für Unternehmen und Mitarbeitende

Einführung in die Psychotraumatologie – Für Interessierte, die sich über das Thema Trauma und die damit verbundenen körperlichen, psychischen und sozialen Folgen und den Umgang damit informieren möchten.

Trauma und Trauer in der Seelsorge – Grundlagen- und Aufbauseminar für Mitarbeitende/Ehrenamtliche in sozialen und kirchlichen Einrichtungen

 

Meine Angebote richten sich nach Ihrem individuellen Bedarf. Gerne besprechen wir vorab Ziele und Inhalte.

Informationen über mich finden Sie hier.