Lieber mal zum Hörer greifen!

28.08.2017

Glaubt man einer kanadisch-amerikanischen Studie, sind Online-Anfragen wohl nur die zweitbeste Methode, um zu einer Antwort zu kommen. Forscher haben herausgefunden, dass wir mit unseren Anfragen per E-Mail weit weniger erfolgreich sind, als wir denken.

 

 

Hierzu befragten sie Studierende wie diese die Überzeugungskraft ihrer Online-Kommunikation einschätzten. Die Studierenden sollten ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen entweder persönlich oder per E-Mail bitten, einen Fragebogen auszufüllen und sie sollten vorher einschätzen, wie viele der Befragten ihrer Bitte entsprechen würden. 

 

Ergebnis: Wir unterschätzen die Empathie unserer Mitmenschen!

 

Das Ergebnis zeigt, dass wir, wenn wir unsere Bitten persönlich vorbringen, die Freundlichkeit der Angesprochenen deutlich unterschätzen und dabei ihr Antwortverhalten per E-Mail überschätzen.

 

Offenbar unterschätzen die Fragenden die Vertrauensbasis, die im persönlichen Kontakt entsteht. Wir unterschätzen das Mitgefühl, das wir Menschen mit unserem direkten Gesprächspartner entwickeln: Wir wollen den anderen nicht enttäuschen, wenn er uns um Hilfe bittet. Im Online-Kontakt entsteht diese Form von Empathie erst gar nicht!

 

Wer eine positive Resonanz auf seine Anfrage erhalten will,
der sollte lieber persönlich nachfragen!

 

Vor dem Hintergrund der wachsenden Möglichkeiten und der steigenden Nutzung der Internet-Kommunikation, zeigen Ergebnisse der Studie, dass die Nutzer häufig nicht die Begrenzungen dieser Online-Kommunikationsformen erkennen oder sie fehlerhaft beurteilen. Oft finden wir es einfacher und bequemer unsere Anfragen per E-Mail zu stellen, ohne uns jedoch über die Folgen im Klaren zu sein.

 

Wenn Menschen die Möglichkeiten der Internet-Kommunikation überschätzen und diese Kommunikationsformen bevorzugt nutzen, übersehen sie, welche Möglichkeiten der Einflussnahme sie auf den Gesprächspartner im direkten Kontakt hätten.

 

Es lohnt sich also, eine Person direkt anzusprechen!

Quelle:

M.Mahdi. Roghanizad, Vanessa.K. Bohns (2017): Ask in person: You’re less persuasive than you think over email. Journal of Experimental Social Psychology 69,3, 223–226.

 

Please reload

NEUESTE BEITRÄGE
Please reload