Brainspotting | ENGLMANN Business Coaching

Coaching mit Brainspotting

Perspektiven entdecken - Kompetenzen entwickeln - Veränderung leben

Bearbeiten Sie emotionale Belastungen mit Brainspotting! Emotionale Belastungen erleben wir immer wieder im Lauf unseres Lebens. Vieles können wir gut verarbeiten, manchmal aber spüren wir, dass uns das Erlebte nicht so schnell los lässt. Dies kann der Verlust des Arbeitsplatzes sein, eine Mobbingerfahrung, Konflikte mit Kolleg:innen oder Vorgesetzten oder auch traumatische Erfahrungen in der eigenen Lebensgeschichte oder Kindheit. Bewährt hat sich Brainspotting auch bei Unfällen oder nach Einsätzen von Helfern im Katastrophenfall und bei Ängsten und Schmerzzuständen Mit Brainspotting kann eine emotionale Entlastung und eine Verbesserung der eigenen Leistungsfähigkeit erreicht werden.

Als Brainspott (Brain = Gehirn, spotting = auffinden, erspähen) bezeichnen wir eine bestimmte Blickrichtung im Gesichtsfeld. Diese Blickorientierung gilt es zunächst zu finden, da sie in direktem Zusammenhang mit der gefühlten emotionalen Belastung steht. Hat man sie einmal gefunden, zeigt sich, dass diese emotionale Belastung auch im Körper spürbar ist. Insofern handelt es sich bei Brainspotting um ein körperorientiertes Verfahren. Der genaue Brainspott wird mit einem Zeigestab ermittelt. Dieser kann dann im weiteren Verlauf des Settings mit den Augen fixiert werden. Dabei kommt es zu einem Verarbeitungsprozess im Gehirn, der die emotionale Belastung teilweise oder vollständig auflöst.

Coaching mit Brainspotting

Hintergrundinformationen zu Brainspotting finden Sie unter Wissen & Ideen "Coaching mit Brainspotting"

Anwendungsbereiche

Brainspotting eignet sich in folgenden Zusammenhängen:

  • Konflikte und Auseinandersetzungen innerhalb von Teams oder mit Vorgesetzten

  • Belastende Ereignisse im beruflichen Zusammenhang wie Verlust des Arbeitsplatzes oder Mobbing

  • Traumatische Erfahrungen in der Katastrophen- oder Nothilfe

  • Belastende Lebenserfahrungen wie Tod von Angehörigen, Unfälle, Trennungen, schwere Erkrankungen

  • Belastende Kindheitserfahrungen, die aktuell noch spürbar sind

  • Hilfe bei Entscheidungsschwierigkeiten

  • Auftrittsängste bei Präsentationen oder in der Kunst

  • Chronische Schmerzzustände

"Entlastung und Erleichterung

Lange habe ich mich in meinem Beruf mit verschiedenen Ängsten herumgequält und auch vieles ausprobiert, um sie loszuwerden. Geholfen hat dauerhaft kaum etwas. Wirklich verändert hat sich die Situation durch den Einsatz von Brainspotting. Ich habe kaum noch Katastrophenvisionen, bin in meinem Denken flexibler geworden und habe wieder Freude an meiner Tätigkeit. Es waren nur wenige Brainspotting-Sitzungen nötig. Eine erstaunliche Methode."

Regionalleiter Aussendienst, 46 Jahre

Homecare